PARODONTALBEHANDLUNG –
FÜR IHRE MUNDHYGIENE

Typisch für Parodontitis ist: die Zahnfleischtaschen vertiefen sich durch bakterienverursachte Entzündungen. Das knöcherne Zahnfach bildet sich zurück und die Zahnwurzel verliert den Halt.

Wenn bei einem Patienten eine Parodontitis diagnostiziert wird, bedeutet dies nicht, dass er zwangsläufig Zähne verlieren wird. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, welche abhängig vom Schweregrad der Erkrankung als Stufenplan zum Einsatz kommen können. Ziel jeder Parodontalbehandlung ist die Infektions-Kontrolle. Dabei wird versucht, die Zahnfleischtaschen entzündungsfrei und stabil zu halten.

Das können wir für Sie tun

Die Therapie besteht darin, den Entzündungszustand des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparats zu stoppen und Plaque und Zahnstein sowie entzündungsfördernde Faktoren zu beseitigen. Die Parodontosebehandlung gliedert sich in verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Maßnahmen. Die Therapie erfolgt durch Training und Anpassung Ihrer Mundhygiene sowie einer perfekten Entfernung aller harten und weichen Zahnbeläge ober- und besonders unterhalb des Zahnfleisches.

Damit Ihre Parodontose Behandlung erfolgreich bleibt, kommen Sie regelmäßig zur Pflege. Nutzen Sie unseren Dental Service – wir erinnern Sie gerne.